Gemeindeteam

Auf dieser Seite finden Sie alle aktuellen Informationen über das und aus dem Gemeindeteam.

Das Gemeindeteam freut sich über jegliche Unterstützung und auch Helfer/innen, die nicht regelmäßig teilnehmen, sondern lieber projektbezogen mitarbeiten möchten, sind herzlich zu den Treffen eingeladen!


Nachfolgend das Protokoll der letzten Sitzung:




Protokoll der Sitzung des Gemeindeteams am 12.9.2017

Beginn: 19 Uhr     Ende: 20.20 Uhr

anwesend: Alexandra Podstawa (bis 20 Uhr) Arnold Hübner, Ulrike Kimpel-Stark,
Björn Klein, Ursula und Peter Kolbe, Christel Micus, Doris und Burkard Römer,
Brigitte und Hannsjörg Sattler, Anne Weiß, Elisabeth und Werner Woschek,

Aus Termingründen wurden die Tagesordnungspunkte der Einladung verändert.

TOP 1 Informationen zum Pastoralverbundfest      10. November 2017, 18 Uhr, Weißtalhalle

Alexandra Podstawa berichtete über die Planung und Vorbereitungen zum Pastoralverbundfest. Die Organisation der Sitzung wird in gleicher Weise ablaufen wie bei dem Fest vor 2 Jahren. Eine vorbereitende Sitzung des Teams wird in Kürze erfolgen. Listen zum Eintrag der Helfer_innen für die verschiedenen Aufgaben werden in den 3 Kirchen ausgehängt. Hannsjörg Sattler wird die Liste für St. Marien verwalten. Ein vorläufiges Plakat mit den Programmpunkten wurde vorgestellt.

TOP 2 Planung und Vorbereitung für das Dankeschönfest

Der geplante Termin 7.10.2017 für das Dankeschönfest wurde wegen Terminüberschneidungen etlicher Mitarbeiter abgesagt. Es wurde noch kein neuer Termin festgelegt. Die Absage gab den Anlass über mögliche andere Formen des Dankeschöns an die Ehrenamtlichen nachzudenken. Es wurde vorgeschlagen das Dankeschönfest alle 2 Jahre im Frühjahr zu begehen, ferner zu einem Neujahrsempfang einzuladen oder einen gemeinsamen Ausflug anzubieten.
Das Seelsorgeteam sollte über diese Möglichkeiten beraten und mit dem Gemeindeteam auf der nächsten Sitzung zu einem Entschluss kommen.

TOP 3 Rückblick auf die Fronleichnamsprozession und das Pfarrfest

a)    Fronleichnamsprozession
Nach Aussage der Helfer_innen hat das Aufbauen der beiden Stationen noch geklappt, auch durch Unterstützung aus der kroatischen Gemeinde.
Erleichtert wurde die Arbeit durch den Umstand, dass an beiden Stationen keine Teppiche mehr gelegt wurde, sondern jeweils ein Hungertuch verwendet wurde.
Angesprochen wurde, dass auch beim Abbauen und Aufräumen, speziell bei den Fahnen am Prozessionsweg, auch noch geholfen werden sollte.
Gefehlt hat der Schlüssel, um die Standbeine der Altäre fest zu verschrauben, wir müssen Prüfen wo diese Schlüssel sind.
Alexandra Podstawa berichtete von Überlegungen im Seelsorgeteam die Aufgabenverteilung bei der Prozession anders zu verteilen. Das Gemeindeteam ist der Meinung die 4 Stationen der Prozession beizubehalten.

b)    Pfarrfest
Abrechnung:                        Einnahmen        EUR   2642,65
                                                            Ausgaben     EUR   1749,45
                                                            Erlös             EUR      893,20

      
         Aufgeteilt:      20% Kroat. Gemeinde        EUR     178,64
                                      40% für die Gemeinde        EUR     357,28
                                      40% für dem Mittagstisch   EUR      357,28

Der Betrag für die Kroatische Gemeinde wurde überwiesen.
Die Spende für den Mittagstisch soll um das Ergebnis vom Nikolausmarkt aufgestockt werden und dann gemeinsam überreicht werden.
Das Ergebnis „Gemeinde“ wurde beraten und 2 Schwerpunkte zur Verwendung benannt.
1)    Gläser für die neue Küche im Pfarrheim
2)    Zubehör für den Grill, (Töpfe und Schalen) wird vom Grillteam besorgt.
Es wurde ein weiterer Vorschlag zur Diskussion gestellt, das Geld sollte ein Zuschuss sein, um die vordere Hälfte der Kirchenbänke mit gepolsterten Kniebänken auszustatten. Vorteil, die vordere Hälfte der Kirche würde besser besucht und viele ältere Messbesucher_innen mit Knieproblemen könnten sich wieder knien.
Das könnte auch ein Thema für den KV sein.
(Anmerkung des Protokollanten)
Das Pfarrfest wurde sowohl von den Helfern_innen und auch den Gästen als gelungenes Fest bewertet. Bemängelt wurde das fehelende Angebot für Kinder.

TOP 4 Erste Überlegungen zum Nikolausmarkt

Der 10. Nikolausmarkt von St. Marien ist am 9.12.2017. Alexandra Podstawa bestätigte, dass an diesen Samstag in St. Marien eine Rorate-Messe um 17.15 Uhr stattfindet obwohl laut Plan im Dezember die hl. Messe sonntags ist.
Die weitere Planung erfolgt als Schwerpunktthema auf der nächsten Gemeindeteamsitzung.

TOP 5 Wahlen zum Gesamtpfarrgemeinderat im November

Informationen zur Wahl:
Die Wahlen für den Gesamt-PGR finden am 11. November statt,
Für unsere Gemeinde werden 4 Personen in den GPGR gewählt, wünschenswert ist wenn 6 Kandidaten_innen sich zur Wahl stellen würden.
Aktiv und passiv wahlberechtigt sind alle Katholikinnen und Katholiken die am Wahltag das 14 Lebensjahr vollendet haben.
Am 19. September tagt zum ersten mal der Wahlausschuss um Kandidaten_innen zu finden.
Das Motto dieser Wahlkampagne lautet: Jetzt staubt’s! Kirche vor Ort ist im Umbruch.
Aus dem Kreis der Gemeindeteammitglieder hat sich niemand zur Wahl bereiterklärt.

TOP 6 Termine 2018 (Kalender)

            Ein Termin wurde festgelegt: Das Pfarrfest ist für den 2.9.2018 geplant.
            Auch für 2018 soll ein Kalender für St. Marien erstellt werden.

TOP 7 Verschiedenes

Das Thema Verwaltung und Ausgabe der Bierzeltgarnituren und Pavillons wurde angesprochen und neu geregelt. Arnold Hübner erklärte, dass nicht genügend Schlüssel für alle Räume vorhanden sind die an Freiwillige für diese Aufgabe ausgegeben werden können. Er als Bewohner des Pfarrheims mit Generalschlüssel wird die Ausgabe übernehmen. Arnold Hübner ist in allen Fällen beim Ausleihen der Bierzeltgarnituren und Pavillons anzusprechen.
In Ausnahmefällen kann der neue Pastoralverbunds-Hausmeister Herr Kimpel die Räume aufschließen und die auszuleihenden Teile herausgeben.

Der Ökumenische Pilgerweg findet am Sonntag, 17.9.2017 von der ev. Nikolai-Kirche zur kath. Wallfahrtsstätte Eremitage statt.
            Zur Durchführung wir von St. Marien benötigt:
                                    Gasgrill mit Gasflasche
                                    3 Tische und 3 Bänke
                                    2 Grill-Pavillons
                                    3 Pavillons
Die kroatische Gemeinde grillt zum Abschluss des Pilgerweges Würstchen.

Die Ferienwanderungen sing gut verlaufen.

Das ausgefallene Treffen mit dem Presbyterium der Nikolaigemeinde ist für den 16.10.2017 neu geplant. Pfarrer Winkelmann wird dazu getrennt einladen.

Herzliche Einladung zum Pfarrfest St. Michael am 24.9.2017

Eine Info von Norbert Profus
Das Siegener Bündnis für Demokratie plant am 16.12.2017 wieder eine Veranstaltung zur Bombardierung von Siegen 1944.
Ein genauer Ablauf dieser Veranstaltung steht noch nicht fest.

            Die nächste Gemeindeteamsitzung ist am Dienstag, 7.11.2017 um 19 Uhr.


Für das Protokoll
Peter Kolbe