Sonntag, 29. April 2012

Gedanken und Erinnerungen aus meiner frühen Jugendzeit

Unvergessliche Momente und Augenblicke
von Ulrich Wilhelm

Meine Erinnerungen beginnen 1944/45 mit den entsetzlichen Luftangriffen auf Siegen. Eine Zeit voller Angst, Not und Entbehrungen. Ich war gerade mal sieben Jahre alt. Schon früh schloss ich mich den Messdienern der Pfarrgemeinde St. Marien an. Um Messdiener zu werden musste ich allerdings vorher regelmäßig den Religionsunterricht besuchen, um dann 1948 zur Ersten Heiligen Kommunion gehen zu können. Dies tat ich gerne und mit großer Aufmerksamkeit. Der damalige Geistliche von St. Marien war Pfarrer Wilhelm Ochse (später auch Geistlicher Rat). Er war von 1931 bis 1955 in unserer Gemeinde als Seelsorger tätig. Pfarrer Ochse war ei herzensguter Mann, der in Not geratenen Menschen beistand, unabhängig von ihrer Konfession oder Glaubensrichtung, ob Katholiken, Protestanten oder Juden. Die Hilfe für Letztere sowie seine kritischen Äußerungen dem Regime gegenüber brachten ihm allerdings erhebliche Probleme mit der damaligen Nazi-Herrschaft ein. Am 27. September 1935 wurde er von einem Sondergericht in Dortmund wegen Vergehen gegen das Heimtückegesetz zu acht Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. Trotz mehrer Gnadengesuche, eines davon vom Vorsitzenden Richter des Sondergerichts befürwortet, musste Pfarrer Ochse die vollständige Haftstrafe im Hagener Gefängnis verbüßen.

Brandprozession am 29. April 2012

Die 3 Wochen nach Ostern stattfindende Prozession geht zurück auf den großen Stadtbrand vom 20. April 1695, als die katholischen Christen ihre einzig verbliebene, allerdings simultan genutzte Kirche St. Johannes verloren. Unter dem Eindruck dieses Ereignisses wollte man in den nachfolgenden Jahren die Stadt Siegen Gottes Schutz anvertrauen. Dadurch hat diese Prozession im eigentlichen Sinne einen bittenden Charakter.


Freitag, 20. April 2012

Wallfahrt nach Trier





St. Matthias
Am 08. September 2012 machen sich Gläubige aus dem Pastoralverbund Siegen Mitte auf zu einer Wallfahrt nach Trier. Besucht wird unter anderem das Benediktinerkloster St. Matthias mit dem Grab des Apostels Matthias. In der Kirche der Abtei, einer romanischen Basilika, werden wir eine Messe feiern. Hier wird seit dem 12. Jahrhundert das Grab des Apostels Matthias verehrt, nach dem die Abtei heute benannt ist.


Die Basilika St. Matthias, die am 13. Januar 1148 geweiht wurde, vereint vier Funktionen: Sie ist Pfarrkirche der gleichnamigen Pfarrei, Mönchskirche der Benediktinergemeinschaft, Pilgerkirche mit dem Grab des Apostels Matthias und Grabkirche der ersten Trierer Bischöfe.




Montag, 16. April 2012

Ferienwanderungen 2012


Auch in diesem Jahr bieten die Pfarrgemeinden St. Bonifatius, St. Marien, St. Michael und St. Peter und Paul in Siegen wieder ein Angebot für große und kleine Wanderfreunde an.
Für jeden Dienstag in den Sommerferien ist eine Tageswanderung geplant. Wir laden alle Wanderfreunde, aber auch junge Familien mit Kindern, recht herzlich zu den Wanderungen ein.
Am Schluss der Wanderung kehren wir gemeinsam ein zu einer heißen Suppe, Kaffee und Kuchen oder einem erfrischenden Eis.