Samstag, 24. Januar 2015

Sternsingeraktion 2015

Foto: Ralf Adloff / Kindermissionswerk
Die Sammlung der Sternsinger Anfang Januar hat in unserem Pastoralverbund die großartige Summe von
13.027,54 €
erbracht.
Allen Spendern, Kindern, BegleiterInnen und HelferInnen herzlichen Dank!

Freitag, 9. Januar 2015

Neulich in der Westfälischen Rundschau: 57 Fragen an Pfarrer Winkelmann

 
Foto: Jens Plaum, Westfälische Rundschau

In der Ausgabe der Westfälischen Rundschau vom 24.12.2014 ist im Rahmen der Reihe "57 Fragen" ein Interview mit Pfarrer Winkelmann erschienen. Für Interessierte hier der Link:
http://www.derwesten.de/wr/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/57-fragen-an-pfarrer-wolfgang-winkelmann-id10175642.html

Donnerstag, 8. Januar 2015

Misereor-Hungertuch 2015/16

Gott und Gold - Wie viel ist genug?
Prof. Dao Zi, ein international bekannter Künstler aus Beijing/China gestaltete das MISEREOR-Hungertuch 2015.
„Ich möchte durch meine Kunst den Wesenskern der christlichen Botschaft sichtbar machen und keine biblischen Geschichten illustrieren“, betont Dao Zi, der im Frühjahr 2014 in Aachen das Hungertuch auf eigens mitgebrachtem Reispapier gestaltete. 
Die Idee des Hungertuchs entstammt einem alten kirchlichen Brauch. MISEREOR hat diese alte Tradition 1976 neu belebt und damit weltweise Resonanz erzielt. Seitdem wird alle zwei Jahre ein neues Hungertuch von Künstlerinnen und Künstlern aus Afrika, Asien und Lateinamerika geschaffen. Mit dem diesjährigen 20. Hungertuch beschreitet MISEREOR jedoch Neuland: Es ist das erste halbabstrakte Bild, gemalt von einem chinesischen Künstler.

Er hat sich dabei von den Versen der Bergpredigt hat inspirieren lassen: "Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz."

Das neue Hungertuch fordert uns auf zu entscheiden: Dienst du Gott oder dem Gold? Jeder Mensch möchte sich so entfalten, wie es ihm möglich ist und ihm aufgrund seiner Menschenwürde zusteht. Wie sollen wir leben, damit alle „gut leben“ können? Wie viel ist genug für mich? Wie viel ist genug für die Fischer auf den Philippinen?

Damit das Leben der Armen im Süden (und Norden) eine Zukunft hat, sind wir eingeladen, nachzudenken über unseren Lebensstil und Lebenshaltungen, in denen Lebensqualität nicht mit Konsum verwechselt wird.



(Textauszüge aus: http://www.misereor.de/aktionen/hungertuch.html)

Mittwoch, 7. Januar 2015

Statistik

Hier ein paar Zahlen aus der Statistik unserer Gemeinde für das Jahr 2014:

Taufen:
12 Kinder (2013: 8)

Erstkommunion:
7 Kinder (2013: 8)

Firmung:
12 Jugendliche (2013: 12)

Trauungen:
3 Paare (2013: 3)

Sterbefälle:
21 Gemeindemitglieder (2013: 22)

Kirchenaustritte:
20 Gemeindemitglieder (17)

Konversion:
1 Mensch (0)