Montag, 4. Januar 2016

Die Sternsinger waren unterwegs






Am Montag, 4. Januar 2016 wurden die Sternsinger von St. Marien und St. Michael in einem Aussendungsgottesdienst in der St. Michels-Kirche in alle Haushalte der Gemeinden geschickt. Am 8. und 9. Januar 2016 folgten ihnen die Sternsinger von St. Bonifatius.

Sie erinnern dabei an die Weisen aus dem Morgenland, die aufgebrochen waren und dem Stern folgten, um das neugeborene Kind in Bethlehem zu suchen und ihm Schätze darzubringen. Sie sind in die Häuser und Wohnungen unserer Gemeinden gegangen, um für das neue Jahr Frieden zu wünschen. Deshalb haben sie auch einen alten Segensspruch an die Tür geschreiben:

 Christus Mansionem Benedicat – Christus segne diese Wohnung

 Unter dem Motto





Respekt für dich, für mich, für andere
– in Bolivien und weltweit!






haben die Sternsinger den Segen Gottes zu den Menschen gebracht und Spenden für Kinder in Not gesammelt. Bei ihrem Besuch baten sie um Ihre Unterstützung für mehr als 1.600 Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa.

Die Sammlung der Sternsinger hat in unserem Pastoralverbund die großartige Summe von
12.330
erbracht.
Allen Spendern, Kindern, BegleiterInnen und HelferInnen herzlichen Dank!