Mittwoch, 27. April 2016

Dankeschönfest am 9. April 2016



Auch in diesem Jahr waren alle ehrenamtlichen HelferInnen aus der Gemeinde wieder herzlich zu einem Dankeschönfest eingeladen und einige waren der Einladung gefolgt.
Nach dem Festhochamt mit Vikar Püttmann und Pfarrer Winkelmann ging es zum Sektempfang ins Pfarrheim. Pfarrer Winkelmann begrüßte alle herzlich und überreichte nach einer kurzen Ansprache das Kreuz des Zukunftsbildes des Erzbistums, das im Pfarrheim seinen Platz finden wird. Er verabschiedete Joseph Kauke, der nach 24 Jahren im vergangenen November aus dem Kirchenvorstand ausgeschieden war, sowie die Musiker der Altstadtbläser St. Marien, die sich im letzten Monat nach über 30 Jahren aufgelöst haben. Alle bekamen zum Dank für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Gemeinde eine Marienplakette und einen Restaurant-Gutschein überreicht. Anschließend bestand die Gelegenheit zur Stärkung am Büffet und zu angeregten Gesprächen, die sich u.a. auch um die vielen in einer umfangreichen Diashow gezeigten Fotos aus dem Gemeindeleben der letzten Jahre drehten.
Herzlichen Dank allen HelferInnen und Gästen für einen gelungenen und harmonischen Abend!

Dienstag, 26. April 2016

Pastoralverbundswallfahrt nach Neviges



Neviges im Bergischen Land- ein kleiner Wallfahrtsort mit großer Botschaft!

Seit 1688 wird hier die Maria Immaculata verehrt.
1968 entwarf Gottfried Böhm hier eine Kirche, die das Kirchenbild des 2. Vatikanischen Konzils wiederspiegelt: Als Pilger sind wir in der Welt unterwegs, angetrieben durch die Verheißungen Gottes und gestärkt durch seinen Geist.
Maria hat auf IHN vertraut, und ist uns so zum Vorbild, zur Begleiterin und Fürsprecherin geworden.
Machen wir uns gemeinsam auf den Weg, als SEINE pilgernde Schar!


Ablauf unserer Wallfahrt am Samstag 03.September 2016:

9:00 Uhr Stadtbad / 9:10 Uhr  Kampenstr. Abfahrt in Siegen
Während der Wallfahrt gibt es die Möglichkeit, einen Teil des Weges (ca. 5 km) zu Fuß zu pilgern. Alternativ beten wir den Kreuzweg in Neviges.

12:00 Uhr       gemeinsamer Imbiss

14:30 Uhr       Pilgermesse in der Krypta des Mariendomes

18:30 Uhr       Ankunft in Siegen

Kosten: 20 Euro (mit Imbiss)

Bitte melden Sie sich bis zum 31. August in den Pfarrbüros an.

Freitag, 22. April 2016

Der Himmel ist eingelaufen!





Tja, was so alles passieren kann: Da läuft doch tatsächlich der Himmel ein!
Leider kann man nicht an den Rändern vorbei ins Paradies sehen...

Wir hoffen, dass unser bei der Reinigung im letzten Sommer eingelaufene (Stoff-)Himmel pünktlich zur Fronleichnamsprozession am 26. Mai durch einen neuen Himmel ersetzt werden kann.
Vielen Dank an St. Martin in Netphen für die freundliche Leihgabe anlässlich unserer Brandprozession!

 

Dienstag, 12. April 2016

Ausstellung der Telefonseelsorge: "Aus Worten können Wege werden"

Foto: Frank Selsemeier: "Land in Sicht"
Die Ausstellung, die vom 31. Mai  bis 8. Juli in den Räumen der Citypastoral K³ an der Koblenzer Str. 5 zu sehen ist, beschreibt die Arbeit der Telefonseelsorge sehr gut.
Unter dem Motto "Aus Worten können Wege werden" zeigen 40 Arbeiten zu den Themen ‚Nachtlicht‘, ‚Freudensprünge‘, ‚Abgrundtief‘ und ‚Weit weg – ganz nah‘ eindrucksvolle Einsichten. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Fotowettbewerbs im vergangenen Jahr zum 20-jährigen Bestehen der Mail-Beratung.
Die Fotos geben die Arbeit der Telefonseelsorge fantasievoll und originell, schöpferisch und mutig, einfühlsam und nachdenklich wieder.


Öffnungszeiten des K3:
Di - Do 11 bis 17 Uhr
Fr 14 bis 18 Uhr
Sa 11 bis 16 Uhr

Donnerstag, 7. April 2016

Eine Prozession für die ganze Stadt Siegen





Am 7. Mai 2017, wie jedes Jahr 3 Wochen nach Ostern, findet die Brandprozession statt. Der Weg führt nach einem Festhochamt von der St. Marien-Kirche durch die Poststraße auf den Platz vor dem Unteren Schloss, wo früher die simultan genutzte Kirche St. Johannes stand.

Am 20. April 1695 wurde die Kirche beim großen Stadtbrand ein Raub der Flammen.
Unter dem Eindruck dieser Katastrophe sowie der Tatsache, dass die Katholiken nach der Zerstörung der Johanneskirche kein geeignetes Gotteshaus besaßen, entstand die sogenannte Brandprozession, welche von Beginn an drei Wochen nach Ostern bittend durch die Straßen von Siegen zog, um für die Stadt Bewahrung vor Unheil zu erwirken.

An einer Station auf dem Schlossplatz wird der Menschen unserer Stadt Siegen gedacht, für Frieden und Wohlergehen gebetet, und dafür, dass Unheil und Not von Siegen ferngehalten werden.


Eingeladen sind alle Siegener Bürgerinnen und Bürger und die Damen und Herren des Rates der Stadt Siegen.