Freitag, 14. Dezember 2018

Sternsinger-Aktion 2019



                                                 Glück und Segen für ihr Haus!
                                                     Die Sternsinger kommen!

Sie erinnern dabei an die Weisen aus dem Morgenland, die aufgebrochen waren und dem Stern folgten, um das neugeborene Kind in Bethlehem zu suchen und ihm Schätze darzubringen. Sie wollen in die Häuser und Wohnungen unserer Gemeinden gehen, um für das neue Jahr Frieden zu wünschen. Deshalb werden sie auch einen alten Segensspruch an die Tür schreiben:

                                  Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus
Unter dem Motto: 

                         SEGEN BRINGEN, SEGEN SEIN

                                     „Wir gehören zusammen – in Peru und Weltweit!“

werden die Sternsinger in den ersten Tagen des Jahres 2019 den Segen Gottes zu den Menschen bringen und Spenden für Kinder in Not sammeln. Bei ihrem Besuch bitten unsere Sternsinger um Ihre Unterstützung für Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa.

Die Sternsinger sind Ihnen dankbar, wenn sie auch an Ihrer Tür singen dürfen und zwar am 04. / 05. Januar 2019 in den Gemeinden unseres Pastoralverbundes.

Mittwoch, 12. Dezember 2018

11. Nikolausmarkt in St. Marien




Am Samstag, 08.Dezember wurde der Nikolausmarkt mit einer feierlichen Rorate-Messe, in der nur durch Kerzenlicht beleuchteten St. Marien-Kirche, eröffnet. Am Ende des Gottesdienstes bat Pfarrer Winkelmann den Nikolaus zum Altar, wo er einige Worte an Kinder und Erwachsene in der gut besuchten Kirche richtete. 

Sonntag, 2. Dezember 2018

Nightfever mit dem Erzbischof



Zum Abschluss seiner Firm- und Visitationsreise im Dekanat Siegen zelebrierte Erzbischof Hans-Josef Becker die Heilige Messe zur 13. Nightfever-Feier in der St. Marien-Kirche in Siegen. In der voll besetzten Kirche erlebten die Teilnehmer eine ergreifende Messfeier, mitgestaltet von vielen Messdienern aus dem Dekanat Siegen und einer Musikgruppe, die durch ihr Klangspiel der Feier einen stimmungsvollen Rahmen gab.

Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Dechant Köhle beim Erzbischof für die vielen Begegnungen und Gespräche die er während seiner Firm- und Visitationsreise geführt hat, aber auch für die Firmung vieler Jugendlicher aus dem Dekanat.

Nach der feierlichen Messfeier, in der abgedunkelten und nur durch Kerzen beleuchteten St. Marien-Kirche, hieß es:
„Komm und bleib wie du magst!“
Zeit für Gebet, Gesang, Gespräche.
Viele nahmen das Angebot an und blieben bis zum Nachtgebet und Segen.