Montag, 29. Juli 2019

Der Pastorale Raum kann kommen…

Liebe Gemeinden,

im Februar 2016 trafen sich zum ersten Mal alle Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände der Pastoralverbünde Siegen-Süd, Siegen-Mitte und Hüttental-Freudenberg. Im Blick auf den von Erzbischof Hans-Josef Becker festgesetzten Termin zur Errichtung des Pastoralen Raumes Siegen-Freudenberg im Jahr2019 / 2020 sollten die Gremien über die Struktur nachdenken, welche den Rahmen für das pastorale, seelsorgliche und missionarische Arbeiten bilden soll.

Drei Jahre später, nach vielen Beratungen und Expertenanhörungen, und nicht zuletzt nach einem geistlich geprägten Jahr 2018/2019, haben am 11. Juni 2019 die Delegierten der Gemeinden mehrheitlich beschlossen, dass aus den drei Pastoralverbünden mit insgesamt 7 Pfarreien und 3 Pfarrvikarien im Pastoralen Raum drei Pfarreien werden sollen, unter der Leitung eines Pfarrers mit seinem Team.

Dieses Votum soll noch vor der Sommerpause von den Kirchenvorständen beschlossen werden. Die drei Pfarreien sollen jeweils einen neuen Namen erhalten. Die Patronate der Kirchen bleiben erhalten.
Sollte der Erzbischof grünes Licht für den Pastoralen Raum Siegen -Freudenberg geben, wird dieser sich in der neuen Struktur Anfang 2020 auf den Weg machen, eine so genannte Pastoralvereinbarung zu erarbeiten. Diese beschreibt das Konzept, mit dem in den kommenden Jahren die Handlungsfelder des Paderborner Zukunftsbildes umgesetzt werden: Evangelisierung, Ehrenamt, Missionarisch Kirche sein, Caritas und Weltverantwortung.

Mit dem Start des Pastoralen Raumes wird es auch personelle Veränderungen geben: Pfarrer Reinhard Lenz verlässt Freudenberg in Richtung Sauerland, ich selbst gehe in den Ruhestand. Weitere Geistliche oder hauptberufliche MitarbeiterInnen sind aktuell nicht von Veränderungen betroffen.

Begleiten Sie bitte wohlwollend den weiteren Weg zum Pastoralen Raum, möge er unter GOTTES SEGEN stehen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Wolfgang Winkelmann, Pfarrer