Gesamtpfarrgemeinderat








Der Gesamtpfarrgemeinderat ist ein von allen Gemeinden aus einem Pastoralverbund gewähltes Gremium, wobei jede Gemeinde eigene Kandidaten aufstellt und wählt.


Gewählt wird der Gesamtpfarrgemeinderat für eine Amtszeit von vier Jahren und als zuständiges Gremium für den gesamten Pastoralverbund.

Aufgaben des Gesamtpfarrgemeinderates:


Die Kirche und mit ihr die Gemeinden vor Ort vollzieht sich in Verkündigung, Liturgie und Caritas. Dieser gemeinsamen Sendung aller Christen dient auch der Gesamtpfarrgemeinderat.


Gemeinsam mit dem Pfarrer und den pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erforscht der Gesamtpfarrgemeinderat die betreffenden Fragen. Er berät diese, beschließt Schwerpunkte und Maßnahmen und sorgt für deren Durchführung, indem er dafür auch weitere Träger und Kooperationspartner einbezieht.
Das Handeln orientiert sich  am Auftrag des Gesamtpfarrgemeinderates, dem entwickelten Pastoralkonzept sowie den konkreten gesellschaftlichen Herausforderungen im Pastoralverbund.


Für jede Gemeinde soll ein Gemeindteam gegründet werden, der die speziellen Interessen jeder einzelnen Gemeinde im Blick hat.
Zu einzelnen Themen und Aufgaben kann der Gesamtpfarrgemeinderat Sachausschüsse für den gesamten Pastoralverbund bilden.


In allen Ausschüssen sollen Gläubige aus den Gemeinden vertreten sein und mitwirken. Die Sachausschüsse können auch für zeitlich begrenzte Aufgaben gegründet werden.



Im Gesamtpfarrgemeinderat des Pastoralverbundes Siegen-Mitte sind vertreten:


Seelsorgeteam:
Pfarrer Wolfgang Winkelmann
Diakon Matthias Weißner
Gemeindereferentin Alexandra Podstawa

St. Bonifatius:
Joachim Baltes
Christoph Dorweiler
Norbert Walczybok
Susanne Schneider in den GPGR berufen

St. Marien:
Eva Kauke
Peter Kolbe
Anne Ploch
Ulli Kimpel-Stark

St. Michael:
Karin Kretschmer
Kalli Freitag
Christine Becker
Heike Faulhaber
Christoph Reuber

Vorstand:
Auf der konstituierenden Sitzung am 21.12.2017 wurde der Vorstand einstimmig gewählt.
Für St. Bonifatius: Norbert Walczybok
Für St. Michael: Kalli Freitag
Für St. Marien: Peter Kolbe      Vorsitzender



Protokoll der Sitzung vom 22. Januar 2019
 
Einstimmung: Vorlesung einer Meditation von Kalli Freitag
„Impuls für die Friedenswoche und zum Weltjugendtag“

Der Pastorale Raum soll erst am 01.01.2020 starten.
Gleichzeitig wurde nochmal auf das Raumfahrtprogramm hingewiesen. Der nächste Termin ist der 26.03.2019 (siehe Flyer). Anmeldung findet in jedem Pfarrbüro statt.
Am 25.06.2019 sollen die gesamten Kirchenvorstände entscheiden.
Vorher ist noch ein Termin mit dem GPGR geplant und zwar am 02.05.2019 in St. Marien.
Welcher Vorschlag soll favorisiert werden?
Anklang fand der neue Vorschlag von Herrn Winkelmann, der 2 Pfarreien mit Siegen + Weidenau + Hüttental und Freudenberg + Umgebung vorsieht. Je größer eine Pfarrei, desto geringer die Zuschüsse.
Heimatverbundene sollen in ihren Gemeinden bleiben.
Pfarreien werden aufgelöst, nicht die Gemeinden.

Zum Beirat des geistlichen Zentrums auf der Eremitage gehört nun Kalli Freitag.

Der Abschluss des geistlichen Jahres soll eventuell eine kleine Wallfahrt bilden.

Am 14.02.2019 findet in der St. Marien Kirche eine Messe für alle Liebenden (Mann & Frau &
Kind & Familien) statt.

Am 15.03.2019 beginnt das Nightfever wieder mit einer Messe um 18.30h in der
St. Marien Kirche.

Am 28.04.2019 endet die Zeit von Herrn Heinrich in Siegen.

Am 08.06.2019 findet die Primiz von Sascha Heinrich statt, der Weihgottesdienst ist um 10.00h
im Dom zu Paderborn, evtl. fährt ein Bus.

Am 16.06.2019 findet die Heimat-Primiz in Lethmate statt.

Am 20.06.2019 evtl. bei der Fronleichnamsprozession in Siegen.

Kommende GPGR-Termine:
26.03.2019 in St. Michael
21.05.2019 in St. Marien
09.07.2019 in St. Bonifatius
24.09.2019 in St. Michael
26.11.2019 in St. Marien

Weitere Termine:
23.03.2019 Pallottihaus Workshop: 72-Stunden-Aktion

02.05.2019 Sondersitzung GPGR & Kirchenvorstände„Was wollen wir den Kirchenvorständen für die Pastorale Entscheidungmitgeben?“

21.07.2019 GIG-Fest in Siegen, 14.00h-22.00h Fischbacherberg

11.12.2019 Gemeinsames Essen, evtl. auf der Eremitage

Abschluss der Sitzung um 20.40h